Calmvalera kaufen

Calmvalera ist ein bewährtes Komplexmittel gegen nervöse Unruhe und Schlafstörungen. Es enthält eine Kombination aus neun sorgfältig ausgesuchten homöopathischen Wirkstoffen (u. a. Baldrian, Passionsblume und Traubensilberkerze), die ein breiteres Wirkspektrum bieten als die Einzelstoffe. Es wirkt beruhigend und entspannend auf das Nervensystem und ermöglicht so einen erholsamen Schlaf. Der schnelle Wirkeintritt von Calmvalera Tabletten wurde klinisch bestätigt. Bei Bedarf kann das Arzneimittel auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Calmvalera macht nicht schläfrig und ist daher auch für Autofahrer und Menschen geeignet, die sich voll konzentrieren müssen. Die natürlichen Wirkstoffe sind gut verträglich. Es treten keine Gewöhnungseffekte auf, wie dies häufig bei chemischen Psychopharmaka der Fall ist. Calmvalera gibt es als Tropfen und Tabletten. Sind Sie jetzt neugierig geworden? Auf www.hevert-testen.de können Sie Calmvalera zum günstigen Preis testen.

Tipp: Wer am Tag ausgeglichen ist, kann auch nachts besser schlafen.

Calmvalera Erklärvideo

Geht es Ihnen auch manchmal wie Maria, der Darstellerin aus unserem Erklärvideo?

Die natürlichen Wirkstoffe

Calmvalera enthält eine bewährte Kombination von neun sorgfältig ausgesuchten homöopathischen Wirkstoffen, die auf natürliche Weise effektiv wirken.1

Cimicifuga - Traubensilberkerze

Cimicifuga

Traubensilberkerze

Die auch als Traubensilberkerze bezeichnete Heilpflanze wirkt entspannend auf das vegetative Nervensystem.
Cocculus - Kockelskörner

Cocculus

Kockelskörner

Cocculus, Kockelskörner werden eingesetzt bei Erschöpfungs- und Schwächezuständen nach Überanstrengung, Schwindelgefühl sowie Kopfschmerzen und Nervenbeschwerden.
Cypripedium Pubescens - Frauenschuh

Cypripedium pubescens

Frauenschuh

Der Frauenschuh aus der Familie der Orchideengewächse bessert nervöse Schlaflosigkeit und zeigt darüber hinaus positive Wirkung bei Schlafstörungen in Folge geistiger Überlastung.
Ignatia - Ignatiusbohne

Ignatia

Ignatiusbohne

Die Wirkung der Ignatiusbohne ist ganz auf das Nervensystem gerichtet, wobei die Pflanze homöopathisch insbesondere bei starken Stimmungsschwankungen eingesetzt wird.
Lilium Tigrinum - Tigerlilie

Lilium tigrinum

Tigerlilie

Die Tigerlilie bessert Verstimmungs-zustände mit Ängstlichkeit, außerdem Reizbarkeit und das Gefühl ständiger Eile.
Passiflora Incarnata - Passionsblume

Passiflora incarnata

Passionsblume

Die Passionsblume zeigt einen allgemein beruhigenden Effekt und kann somit Übererregungen im Nervensystem bessern. Schlaflosigkeit, Erregbarkeit und Krämpfe gehören zu ihren Anwendungsgebieten.
Platinum Metallicum - Platin

Platinum metallicum

Platin

Metallisches Platin wirkt besonders auf die Psyche. Gemütsschwankungen und traurig-depressive Verstimmungszustände werden gebessert.
Valriana - Baldrian

Valeriana

Baldrian

Baldrian beruhigt bei nervösen Beschwerden und wirkt in homöopathischer Dosierung vorrangig bei Überempfindlichkeit, ausgeprägten Stimmungswechseln und Schlaflosigkeit.
Zincum Valerianicum - Zinkisovalerianat

Zincum valerianicum

Zinkisovalerianat

Dieses homöopathische Mittel hilft bei Erkrankungen der Nerven und hat sich auch bei Schlafstörungen und Ruhelosigkeit bewährt

1Abweichende Zusammensetzung bei Calmvalera Globuli

 

Calmvalera Tabletten

(bisher Calmvalera Hevert Tabletten)

Für Erwachsene

Homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Störungen wie Schlafstörungen und Unruhe

1 Tablette enthält:

  • Cimicifuga D3 20 mg
  • Cocculus D4 20 mg
  • Cypripedium pubescens D4 10 mg
  • Ignatia D6 40 mg
  • Lilium tigrinum D6 20 mg
  • Passiflora incarnata D3 40 mg
  • Platinum metallicum D8 20 mg
  • Valeriana D2 20 mg
  • Zincum valerianicum D3 20 mg

Sonstige Bestandteile:
Lactose, Magnesiumstearat, Maisstärke.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervös bedingte Unruhezustände und Schlafstörungen.

Überempfindlichkeit gegen Frauenschuhgewächse und gegen Platinverbindungen. Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, soll das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Keine bekannt.

akutchronisch
ErwachseneBis zu 6 x täglich 1 Tablette1-3 x täglich 1 Tablette

PZN
50 Tabletten09263511
100 Tabletten09263528
200 Tabletten09263534


Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervös bedingte Unruhezustände und Schlafstörungen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Calmvalera Tropfen

(bisher Calmvalera Hevert)

Für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene

Homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Schlafstörungen und Unruhe, sowie Verstimmungszuständen 

10 g Tropfen enthalten:

  • Cimicifuga D2 0,48 g
  • Cocculus D4 0,95 g
  • Cypripedium pubescens D3 0,48 g
  • Ignatia D6 1,01 g
  • Lilium tigrinum D4 1,01 g
  • Passiflora incarnata D3 1,92 g
  • Platinum metallicum D8 0,52 g
  • Valeriana D2 0,48 g
  • Zincum valerianicum D3 0,43 g

Sonstige Bestandteile:
Gereinigtes Wasser.

Enthält 48 Vol.-% Alkohol.

 

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervöse Störungen wie Schlafstörungen und Unruhe, Verstimmungszustände.

Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegen Frauenschuhgewächse und Platinverbindungen. Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, soll das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Keine bekannt.

akutchronisch
Erwachsene3 x täglich 40 Tropfen3 x täglich 20-25 Tropfen
Kindernach Anweisung des Arztes

PZN
30 ml11861047
100 ml06560421
200 ml06560438

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervöse Störungen wie Schlafstörungen und Unruhe, Verstimmungszustände. - Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Enthält 48 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Calmvalera Globuli

(bisher Calmy Hevert)

Für Kinder ab 6 Monaten und Erwachsene

Homöopathisches Arzneimittel bei Überreizung und Nervosität

Calmvalera Globuli

In 10 g Streukügelchen sind verarbeitet:

  • Avena sativa D2 20 mg
  • Nux vomica D5 10 mg
  • Zincum valerianicum D3 3 mg

Sonstige Bestandteile:

Sucrose

Die Anwendungsgebiete entsprechen den homöopathischen Arzneimittelbildern. Dazu gehören: Neurasthenie, nervöse Reizbarkeit.

Zur Anwendung des Arzneimittels bei Säuglingen unter 6 Monaten liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es darf deshalb bei Säuglingen unter 6 Monaten nicht angewendet werden. Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, soll das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Keine bekannt.

Anzahl Streukügelchenakutchronisch
Säuglinge ab 6 Monatenbis zu 5x täglich 21–2x täglich 2
Kleinkinder zwischen 1 und 6 Jahrenbis zu 5x täglich 31–3x täglich 2
Kinder zwischen 6 und 12 Jahrenbis zu 5x täglich 41–3x täglich 3
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenebis zu 6x täglich 51–3x täglich 5

 


PZN
Globuli 7,5 g13702703

 

Die Anwendungsgebiete entsprechen den homöopathischen Arzneimittelbildern. Dazu gehören: Neurasthenie, nervöse Reizbarkeit. Enthält Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Calmvalera Injekt

(bisher Zincum valerianicum comp. Hevert)

Für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene

Homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Störungen

Calmvalera Injekt

1 Ampulle zu 2 ml enthält:

  • Cimicifuga D2 0,1 ml
  • Cocculus D4 0,1 ml
  • Cypripedium pubescens D3 0,1 ml
  • Ignatia D6 0,1 ml
  • Passiflora incarnata D3 0,1 ml
  • Platinum metallicum D8 0,1 ml
  • Valeriana D2 0,1 ml
  • Zincum valerianicum D5 0,1 ml

Sonstige Bestandteile:
Natriumchlorid, Natriumhydroxidlösung, Wasser für Injektionszwecke.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Besserung der Beschwerden bei nervösen Störungen.

Überempfindlichkeit gegen Frauenschuhgewächse und Platinverbindungen. Wegen des Bestandteils Cimicifuga und da keine ausreichenden Untersuchungen zur Wirksamkeit und Unbedenklichkeit des Arzneimittels bei Kindern vorliegen, darf das Arzneimittel bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, soll das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Keine bekannt.

akutchronisch
Erwachsene1–2 ml bis 3-mal täglich i.v., i.m. oder s.c. injizieren.1–2 ml täglich i.v., i.m. oder s.c. injizieren. 
PZN
10 Ampullen13702726
100 Ampullen13702749

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Besserung der Beschwerden bei nervösen Störungen. - Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Prüfungsstress-Studie

Doppelblind-Studie belegt schnellen Wirkungseintritt von Calmvalera1

Stress belastet die Gesellschaft und zwar quer durch alle Altersgruppen: Bereits Grundschüler sind betroffen2 und mehr als 50 % der Studenten leiden unter Prüfungsstress3. Dann ist schnelle Hilfe gefragt – aber bitte ohne die Beeinträchtigung der kognitiven Leistungsfähigkeit.

Calmvalera Tabletten können in dieser Stressphase nachweislich unterstützend wirken. Zu diesem Ergebnis kam eine randomisierte placebokontrollierte Doppelblindstudie1:

Untersucht wurde die Wirkung von Calmvalera Tabletten nach Einmalgabe von 6 Tabletten an gesunden Probanden mit Prüfungsangst mit dem innovativen Testverfahren der „EnkephaloVision“. Dies kombiniert ein quantitatives EEG mit einem konventionellen Eye-Tracking. Dabei wird die elektrische Aktivität in unterschiedlichen Gehirnregionen während audio-visueller kognitiver und emotionaler Herausforderungen gemessen.

Das Prüfungsdesign der Calmvalera Studie

HAMA: Hamilton Angstskala
HAMD: Hamilton Depressionsskala
qEEG: quantitative Elektroenzephalografie

Mehr Alpha-Wellen für weniger Stress

Die Zunahme der Aktivität von Alpha-Wellen in der linken Gehirnhälfte ist generell ein Indiz für Ruhe und Entspannung.4

 

Die Studienergebnisse:

  • Signifikante Zunahme der Alpha-Wellen in der linken Gehirnhälfte nach Gabe von Calmvalera Tabletten sind ein klares Indiz für Entspannung und Ruhe trotz Stress
  • Die Diskriminanzanalyse* zeigt die EEG-Daten von Calmvalera Tabletten im gleichen Wirkquadranten wie für andere pflanzliche und homöopathische Beruhigungsmittel
  • Damit wird nachvollziehbar, wie Calmvalera Tabletten bei Unruhe und Stress wirken

* Methode der multivariaten Verfahren in der Statistik zur Unterscheidung von mindestens zwei Gruppen, die mit mehreren Merkmalen beschrieben werden. Gruppen werden auf signifikante Unterscheidungen ihrer Merkmale überprüft und geeignete oder ungeeignete Merkmale benannt.

FAZIT

  • Der schnelle Wirkungseintritt von Calmvalera Tabletten innerhalb von 90 Minuten wurde bestätigt
  • Calmvalera sorgt für Ruhe und Entspannung

1 Dimpfel W. et al., Psychophysiological effectiveness of Calmvalera Hevert tablets as measured by EnkephaloVision in anxious subjects during audio-visual cognitive and emotional challenges: A double-blind, randomized, placebo-controlled, 2-armed, phase IV study in parallel design. Journal of Behavioral and Brain Science, 2016, 404-431. http://dx.doi.org/10.4236/jbbs.2016.610039

2 Talbot L, Test anxiety: Prevalence, effects, and interventions for elementary school students. James Madison Undergraduate Research Journal 2016, 3(1):42-51. http://commons.lib.jmu.edu/ cgi/viewcontent.cgi?article=1017&context=jmurj

3 Herbst U et al., Studienstress in Deutschland – eine empirische Untersuchung (2016), AOKBundesverband (Hrsg.), http://aok-bv.de/presse/pressemitteilungen/2016/index_17265.html

4 Barry RJ et al., EEG Differences in Children as a function of Resting-State Arousal Level. Clinical Neurophysiology 2004, 115, 402-408. dx.doi.org/10.1016/S1388-2457(03)00343-2